ausgebremst

Multiple Sklerose - eine Herausforderung
 

Letztes Feedback

Meta





 

MS wird auch "die Krankheit mit den 1000" Gesichtern genannt. Lag früher die Altersspanne zwischen 20 und 40, in der MS diagnostiziert wird, wurde sie mittlerweile auf 55 ausgedehnt. Man kann also auch in der zweiten Lebenhälfte daran erkranken.

Zu Beginn handelt es sich um eine Entzündung, das heißt die Abwehrzellen überwinden die Blut-Hirnschranke, durch die sie normalerweise nicht durch können, und greifen die Umhüllung der Nervenfasern, das Myelin an. Später wird der Defekt durch Bindegewebe (in dem Fall Gewebe zweiter Klasse) ersetzt. Vermutlich kommt der Name Sklerose daher, was Verhärtung bedeutet.

Mir scheint es wichtiger, dass am Beginn der Erkrankung die Entzündung steht und der Angriff auf den eigenen Körper, also eine Art Autoimmunerkrankung. Und eine Schrankenstörung, die an dieser Stelle Durchlässigkeit symbolisiert.

Zu den Medikamenten möchte ich hier nichts sagen, die Entscheidung muss jeder zusammen mit seinem oder seinen Neurologen treffen - und manchmal braucht man auch Zeit für diese Entscheidung. Denn Spritzen ist eine Überwindung, zudem sollte die Therapie über mehrere Jahre durchgeführt werden. Es gibt jetzt auch eine neue Alternative zu den Spritzen - aber wie gesagt, dies soll nicht Inhalt dieses Blogs werden.